Naturparkexpedition der 4. Klasse

Der Gewinner der Entdeckerwesten-Tour im Rahmen des Main-Echo-Medienführerscheins war die 4. Klasse der Grundschule Kirchzell mit ihrer Klassenlehrerin Helen Englert. Die 13 Kinder im Alter von 9 und 10 Jahren wünschten sich eine Exkursion in ihrem Heimatgewässer, dem Gabelsbach. 

von Helen Englert

Naturparkführerin Melanie Weippert besuchte die 4. Klasse (10 Mädchen und 3 Jungen) am 16. Juli um 08:15 Uhr in ihrem Klassenzimmer. Nach einer kurzen Vorstellung ihrer Person und des Naturparkvereins durften die Kinder gleich in die Rolle der Naturentdecker schlüpfen: sie besprachen und diskutierten intensiv ihre Ausrüstung für den Tag, die Entdeckerwesten.

15 Minuten später brach die Gruppe auf in die Forsthausenstraße. Dort erhielten alle Kinder ihre Entdeckerwesten und schlüpften in wassertaugliche Schuhe. Ausgerüstet mit Kescher, Lupen und Bechern ging es für die kleinen Forscher sofort daran, im kalten Wasser nach Insekten und Lebewesen zu suchen. In drei Gruppen sammelten sie tiergerecht ihre Fänge, um sie später mit den Bestimmungshilfen selbst zu erkunden und ihre Erkenntnisse zu notieren. Entsprechend der Lebensbedingungen für sauberes Fließgewässer fanden die Kinder Fliegen- und Libellenlarven, Köcherfliegen und vereinzelt Wasserflöhe.

In einer Pause – die Kinder naschten ganz im Sinne des Themas Wassermelone – wiederholte die Klasse spielerisch noch einmal den Wasserkreislauf sowie die wesentlichen Eigenschaften von Wasser und sammelten Beispiele dafür, wo Wasser überall vorkommt. Nachdem die Kinder anschließend noch einmal hochmotiviert ihren Bach von Müll befreiten und dabei einen Biberbau entdeckten, stellte jede einzelne Gruppe abschließend die Insekten vor, die sie gefunden hatten – bevor die Tierchen wieder frei gelassen wurden.

Nach ein paar Fang- und Geschicklichkeitsspielen war es für die Kinder wieder soweit, zusammenzupacken und um 12:00 Uhr den Heimweg anzutreten.